News 2019

von Frank Petter

Bild mit Geschenkepäckchen

Weihnachtsfeier 2019

 

Im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung findet unsere Weihnachtsfeier statt. 
Gemeinsam mit Euch möchten wir das Jahr 2019 ausklingen lassen und in die gemütliche Weihnachtszeit starten.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und ein paar gemütliche Stunden mit Euch.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Bild vom Konferenzraum

Mitgliederversammlung 2019

 

Zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Coverbild der ThuLPE Ausgabe 28 Tierische Seelentröster

ThuLPE Ausgabe 28 - Tierische Seelentröster

So wie es einen „Welt-Tapir-Tag“ gibt, das sind die schweineähnlichen Tiere im Tropenwald mit Rüssel, existent seit 14 Millionen Jahren, an dem vorm Aussterben bedrohte recht ungewöhnlich aussehende Tier gedacht wird, so existieren im Christentum zahlreiche Schutzheilige für Bienen, Esel, Federvieh, Haustiere allgemein, Kühe, Lämmer, Pferde, Schafe und Schweine.

Da ist zum Beispiel der Heilige Rochus von Montpellier (1295 bis 1327). Der Heilige der katholischen Kirche soll auf der Pilgerfahrt nach Rom vielen Pestkranken das Leben gerettet haben. So gilt er nicht nur als Schutzpatron der Pestkranken, sondern auch der Haustiere. Auf der Reise zurück nach Hause soll Rochus selbst an Pest erkrankt sein, niemand wollte ihn pflegen, und so zog er sich in seine einsame Hütte zurück. Laut Legende wurde er dort von Engeln gepflegt – und ein Hund habe ihm regelmäßig Brot gebracht. Und so wird der heilige Rochus gerne auch mit einem Hund an seiner Seite dargestellt.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Coverbild der ThuLPE Ausgabe 27 Bin ich Fehler?

ThuLPE Ausgabe 27 - Bin ich Fehler

Liebe Leserinnen und Leser,
als das Thema für unsere aktuelle ThuLPE an mich herangetragen wurde, wusste ich erst einmal nichts damit anzufangen. Ich war der Meinung, dass man psychisch betroffenen Menschen diese Problematik nicht zumuten kann. Aber je länger ich darüber nachdachte und mich damit auseinandersetzte, umso mehr reifte die Erkenntnis in mir, dass dieses Thema sehr wohl einen wichtigen Stellenwert in unserem Leben besitzt. Ein Mensch wird nicht mit Fehlern geboren. Sein Wesen wird im Laufe seines Lebens, z.B. als erstes in der Kindheit durch Eltern, Familie, sowie sein weiteres Umfeld geformt, welche sein Denken und Handeln beeinflussen. Irgendwann kommt er in eine Entwicklungsphase, in jener sich selbständiges Erkennen und Urteilen einstellt.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Logo für die Erfurter Woche zur seelischen Gesundheit

Woche zur seelischen Gesundheit 2019- Gemeinsam statt einsam

Sehr geehrte Bürgerinnen, sehr geehrte Bürger,

diese Aktionswoche findet schon zum dritten Mal in Erfurt statt. Zugleich ist sie ein Teil der bundesweiten Kampagne, welche rund um den internationalen Tag der seelischen Gesundheit viele Interessierte erreicht.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Bild mit Schriftzug Ich wünsche mir ...

Fachtag - Ich wünsche mir ...

Also was wünscht man sich zum bevorstehenden Weihnachtsfest, wenn man alles besitzt, was man braucht? Was macht mich wirklich glücklich? Sind es die vielen DVDs, die wir uns eh nur einmal ansehen oder vielleicht die Schokolade, die wir noch Jahre an unseren Hüften sehen können?

Weiterlesen …

von Frank Petter

Wanderschuh mit Blümchen

Mach Dir ein Bild - Betroffene wünschen Wanderausstellung

Unbeschreiblich viele Talente können in Menschen mit seelischen Problemen schlummern. Vielleicht kommen auch gerade erst durch unerwartete, komische, per Zufall, durch liebevolle unterstützende Worte oder durch neue Haltungen und Erfahrungen, Gefühle und Gedanken und eigene oder fremde Zugeständnisse an das eigene Selbstbewusstsein großartige, wunderschöne, beeindruckende Qualitäten und Fähigkeiten zutage.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Traumata-Fachtage 2019

"Gene- Rationen ...übergreifende Traumata" So lautet der Titel des zweitägigen Fachtages, der vom Thüringer Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. sowie dem EX-IN Landesverband Thüringen e.V. am 19./20. Juli 2019 im Erfurter Ursulinenkloster stattfindet.

Das vielfältige Fachtagsprogramm, welches Vorträge, Lesungen, Filme, Workshops ... beinhaltet, gibt es auf der Webseite www.traumata.resilienz-schmiede.de einzusehen. Hier gibt es auch ein Anmeldeformular.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Das war der TLPE-Glücksfachtag am 12.04.2019

Der TLPE-Glücksfachtag war sehr gut besucht und hat uns jede Menge positives Feedback beschert. Das bestätigte uns das grosse Interesse an dieser Thematik. Wir bedanken uns bei allen Besuchern, Gästen und Teilnehmern für ihr zahlreiches Erscheinen. Ebenfalls ein grosser Dank geht an die tollen Referenten für ihre wertvolle und anregende Arbeit. Weiterhin geht unser Dank an die Küche des THZ Südost des Trägerwerk soziale Dienste für den leckeren, extra für uns zubereiteten Glückseintopf und die super Bewirtung.

Weiterlesen …

von Frank Petter

Coverbild der ThuLPE Ausgabe 25 Glück - Entscheide ich selbst!

ThuLPE Ausgabe 25 - Glück - entscheide ich selbst!

Zum Erscheinen unserer 25. Ausgabe möchte ich ein kurzes Resümee geben. Als wir unser Baby „ThuLPE“ im Jahr 2012 aus der Wiege hoben, stand ein motiviertes Redaktionsteam bereit, mit Köpfen voller Ideen und dem Vorsatz, eine interessante, informative und unterhaltsame Zeitung für psychisch Betroffene, Angehörige und interessierte Menschen ins Leben zu rufen. Der Anfang unserer Arbeit gestaltete sich nicht ganz so einfach, wie wir uns das gedacht hatten, denn für uns Laien ohne Erfahrung, bedeutete es schon eine riesige Herausforderung, diese schöne, aber ungewohnte Aufgabe zu meistern. 

Weiterlesen …

von Frank Petter

TLPE-Selbsthilfestammtisch

TLPE-Glücksfachtag

12.04.2019

Der TLPE veranstaltet am 12.04.2019 seinen ersten Fachtag im Jahr 2019. Passend zur gerade frisch erschienenen ThuLPE mit dem Thema "Glück - entscheide ich selbst!" haben wir wieder ein wunderbares Programm zum gleichen Thema auf die Beine gestellt und freuen uns auf rege Teilnahme.

Weiterlesen …

von Frank Petter

TLPE-Selbsthilfestammtisch

Workshop "Mit Suizidalität leben? - Suizidalität und Selbsthilfe"

25.05. und 26.05.2019

Suizidalität ist verbreiteter als oft angenommen: Allein in Deutschland überleben mindestens 100.000 Menschen jährlich einen Suizidversuch. Mindestens 10% von uns denken zumindest einmal in unserem Leben ernsthaft über Suizid nach. Millionen von Menschen kennen den Schmerz, die Leere oder die Hoffnungslosigkeit, die uns dazu bringen, nicht mehr leben zu wollen. Es ist schwierig und nahezu unmöglich, offen über Suizidgedanken zu reden – denn Suizid ist nach wie vor ein gesellschaftlich tabuisiertes und stark angstbesetztes Thema. Dies betrifft auch die Selbsthilfe im Bereich der seelischen Gesundheit. Dabei ist es wichtig für den Gruppenprozess und kann Leben retten, wenn unter Gleichbetroffenen ein Raum entsteht, in dem auch über Suizidgedanken gesprochen werden kann.

Weiterlesen …